Der Posaunenchor wünscht ein frohes neues Jahr 2020!

 

Die Weihnachtszeit ist für Posaunenchöre immer eine musikalisch sehr aktive Zeit. Auch die Bläserinnen und Bläser aus Leutershausen hatten zahlreiche Termine und Auftritte. Ein besonderes Highlight war das Konzert mit den Sankt Petersburger Sängerknaben am 21. Dezember. Die katholische Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt und die begeisterten Besucher erlebten eine wunderbare Einstimmung auf die Festtage. Aber auch auf den Weihnachtsmärkten in Leutershausen und Lützelsachsen sowie beim „Waldweihnachts“-Gottesdienst, der wegen schlechtem Wetter in die Kirche verlegt wurde, verbreitete der Chor weihnachtliche Stimmung. An Heiligabend ließen sich die Bläserinnen und Bläser nicht vom anfänglichen Regen abhalten und waren in gewohnter Manier zunächst am Rathaus und anschließend zum Kurrendenblasen an verschiedenen Plätzen in Leutershausen unterwegs. Auch den Gottesdienst am ersten Weihnachtsfeiertag gestaltete der Chor musikalisch mit. 

 

Heiligabend – Abschluss des Kurrendenblasens am alten Feuerwehrhaus

 

Weihnachtskonzert gemeinsam mit dem St. Petersburger Knabenchor

2019

Am Samstag, 21. Dezember 2019 gastiert der Sankt Petersburger Knabenchor in Leutershausen und lädt gemeinsam mit dem Evangelischen Posaunenchor Leutershausen ein zu einem festlichen Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche. Beginn ist um 19:15 Uhr.

 

Seit vielen Jahren hat der Chor eine gute Beziehung zu Hirschberg und konnte bereits bei zahlreichen Auftritten begeistern. Vor 20 Jahren fand ein gemeinsames Konzert mit dem evangelischen Posaunenchor statt und in diesem Jahr dürfen wir uns auf eine Neuauflage freuen. Der weithin bekannte Knabenchor unter Leitung von Wadim Orscholkin wird Sie mit sakraler und weihnachtlicher Chormusik begeistern. Dazwischen wird der evangelische Posaunenchor unter Leitung von Christiane Binz mit seinem Programm auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

Jahresausflug Evang. Posaunenchor Leutershausen am 12./13.10.2019 nach Konstanz

Der diesjährige Ausflug des Evang. Posaunenchors führte Bläserinnen und Bläser, sowie Mitglieder des Fördervereins mit dem Busunternehmer René Conte nach Konstzanz am Bodensee.

Nach zwei Stunden Fahrt erreichten die Teilnehmer die Raststätte Neckarburg, wo wie immer gewohnt ein sehr reichhaltiges Posaunenchorfrühstück genossen wurde. In Konstanz wurden zwei Gruppen gebildet und man erlebte zwei unterschiedliche Stadtführungen. Eine Standard- und eine Familienführung, die auch für Kinder gedacht war. Imperia, Konzil, HafenMünster, Kaiserbrunnen und die interessante Innenstadt mit vielen bunten Fassaden wurden ausführlich erwandert und beschrieben. Nach einer kleinen Stärkung am Bus war Gelegenheit, die Stadt selbst zu erkunden oder einzukehren.

Das Abendessen wurde im berühmten Konzil eingenommen, das vor 600 Jahren Schauplatz der einzigen Papstwahl nördlich der Alpen war.

Am Sonntag Vormitag wurde mit der „Möwe“ eine große Fahrt auf dem Bodensee unternommen. Vorbei an Meersburg, Birnau, Überlingen mit den Pfahlbauten und der Blumeninsel Mainau erlebten die Reisenden einen entspannten Vormittag. Zwei Tage lang war prächtiges Wetter und die Teilnehmer genossen zwei interessante Tage. Nicht ohne unterwegs noch einmal Rast zu machen, kehrten alle wohlbehalten um 20:30 Uhr wieder in Leutershausen ein.

„Festliche Klänge“ in der Evangelischen Kirche Leutershausen

Der Posaunenchor lud ein zum Konzert

Die vielen Proben hatten sich gelohnt, denn es waren wahrhaft festliche Klänge, die der Evangelische Posaunenchor Leutershausen seinen zahlreichen Besuchern am Sonntag in der Kirche darbot. Dirigentin Christiane Binz hatte ein anspruchsvolles und sehr schönes Programm zusammengestellt. Eingerahmt wurde das Konzert von zwei Sätzen der Symphonischen Suite von Traugott Fünfgeld für Posaunenchor und Orgel. Das Wirken Johann Sebastian Bachs und Felix Mendelssohn Bartholdys in Leipzig inspirierten Traugott Fünfgeld zu einer formalen Hommage an die beiden Komponisten. Entstanden ist sie für ein Konzert im Rahmen des Deutschen Evangelischen Posaunentages 2008 in Leipzig. Das Grundthema der Symphonischen Suite bestimmt der festliche Choral „Nun danket alle Gott“. Komponist und Organist Traugott Fünfgeld – selbst auch aktiver Trompeter – studierte unter anderem in Heidelberg evangelische Kirchenmusik und ist Autor einer großen Zahl an Musikstücken für Posaunenchöre, die sich oft an klassischen Werken orientieren. Unterstützt wurden die Bläserinnen und Bläser an der Orgel gekonnt von der Heidelberger Kantorin Beate Rux-Voss.

Beeindruckend, welchen Klang diese 121 Jahre alte Orgel hervorbringt. Darauf wies auch Obmann Jürgen Schmitt in seiner Begrüßung hin. Sie wurde 1898 als "Opus 288" von den Gebrüdern Link in Giengen an der Brenz erbaut. Insgesamt besteht die Orgel in Leutershausen aus 783 Pfeifen.

Auch die weiteren Stücke waren Kompositionen vor allem zeitgenössischer Komponisten, die aber teilweise, wie im „Handelian Song“ von Robert van Beringen, den Bezog zu Barock und Klassik zeigten.

Viel Applaus bekamen die vier Jungbläser bei ihrem ersten Auftritt vor Publikum. Danach entführte der Posaunenchor die Gäste bei „Oregon“ von Jacob de Haan auf eine abenteuerliche Zugfahrt durch die faszinierende Landschaft einer der nordwestlichen Staaten Amerikas. Frieder Schütze begeisterte als Solist bei der "Concert Etude " von Alexander Goedicke, begleitet von Beate Rux-Voss am Klavier. Anschließend war auch die Gemeinde musikalisch eingebunden beim Lied „Wunderbarer König“.

Bezirksobfrau Herma Krieg ehrte langjährige aktive Bläserinnen und Bläser. Die Bronzene Ehrennadel für 10 Jahre erhielten Markus Binz, Julius Binz, Frieder Schütze und Henrik Rathai. Für 25 Jahre wurde Susanne Steckel geehrt. Bereits seit 50 Jahren aktiv im Posaunenchor sind Klaus Weber und Walter Scholl.

Nach dem großen Applaus beim Abschlussstück, dem Finale aus der Symphonischen Suite, war selbstverständlich noch eine Zugabe fällig, die der Posaunenchor zum Ausklang gerne spielte.

Konzert "Festliche Klänge" 19. Mai 2019

Bereits seit einigen Wochen proben die Bläserinnen und Bläser des evangelische Posaunenchors Leutershausen fleißig, denn das Programm, das Dirigentin Christiane Binz zusammengestellt hat, ist durchaus anspruchsvoll. "Festliche Klänge" ist das Motto in diesem Jahr. Eingerahmt wird das Konzert von zwei Sätzen der Symphonischen Suite von Traugott Fünfgeld für Posaunenchor und Orgel. Das Wirken Johann Sebastian Bachs und Felix Mendelssohn Bartholdys in Leipzig inspirierten Traugott Fünfgeld zu einer formalen Hommage an die beiden Komponisten. Enstanden ist die Suite für ein Konzert im Rahmen des Deutschen Evangelischen Posaunentages 2008 in Leipzig. Außerdem stehen weitere Stücke vor allem zeitgenössischer Komponisten auf dem Programm. Die neue Jungbläsergruppe, die letzten Herbst mit dem Trompeten- und Posaunenunterricht begonnen hat, wird ihren ersten Auftritt haben.

Wir laden Sie alle herzlich ein!

Termin: 19. Mai 2019 um 17:00 in der evangelischen Kirche

Der Eintritt ist frei.